Heiligen-Geist-Kirche Rantzauer Wassermühle
Logo
FWB Präsenz-Veranstaltung zum Thema Verkehr am 08.07.2021

Die Verkehrs-AG hat, wie angekündigt, am Donnerstag 08.07.2021 in einer Präsenzveranstaltung im Humburghaus ihr Verkehrskonzept live und online per Zoom präsentiert, mit anschließenden, sehr lebhaften Diskussionen mit vielen Teilnehmern.

Es ist ein umfassendes Konzept erarbeitet worden, dass in sechs verschiedene Themenbereiche granular strukturiert ist.

Die dort aufgeführten Maßnahmen lassen sich partiell unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Vorlaufzeiten für kommunale Bauvorhaben umsetzen. Die FWB wird initiativ die ersten Anträge zur Optimierung der Sichtbarkeit von Fahrbahnmarkierungen formulieren und an den Bauausschuss stellen.

Das Verkehrskonzept der FWB zum herunterladen.

Weitere Informationen werden demnächst hier bereitgestellt.

…mehr  

Kurzbericht Hauptausschuss vom 01.06.2021

…mehr  

Digitaler Ausschuss für Schule, Sport und Kultur vom 18.05.2021

Schuldorf - nachdem wir uns in der letzten Herbstsitzung gegen einen möglichen Abriss des Grundsanierung Gebäudes (ehem. Geschwister-Scholl-Schule - jetzt Gebäude A), wurden am Dienstag, den 18.05. neue Entwürfe vom Planungsbüro vorgestellt.

Da die Option auf weitere Flächen in der Umgebung des Schuldorfes besteht, wurde die Entscheidung über den Schulbau auf unser Drängen hin vertagt. Der Bau- und Umweltausschuss wird sich mit der Entwicklung des Schul

…mehr  

Digitaler Bau-und Umweltausschuss vom 17.05.2021

Nach langem Vortrag zur Schlossinsel mit den Themen

Investition, möglichen Fördermöglichkeiten, aber ohne Aufbereitung von laufenden Folgekosten kam

der Ausschuss dann endlich zu den brennenden Themen Verkehr und Baugebiete.

Das Thema Verkehr wird seitens der FWB intern intensiv diskutiert.

Barmstedt ist einerseits geprägt durch eine hohe Anzahl von Pendlern und andererseits durch Wohnquartiere mit grundsätzlich guter, aber dennoch unterschiedl

…mehr  

Digitaler Sozialausschuss der Stadt vom 11.05.2021

Die digitale Sitzung des Sozialausschusses vom 11.05.2021 fand bei den Bürgern großes Interesse. Über 30 Teilnehmer haben sich in die virtuelle Sitzung eingewählt. In der Einwohnerfragestunde hat eine Elternvertreterin aus der Kita "Arche Noah" Stellung zu den Verpflegungskosten genommen. Die Elternvertreter der Kitas "Arche Noah", "Bahnhofstraße" und "Lütte Lüüd" sind gegen die Vollkostenberechnung bei den Verpflegungskosten.

…mehr  

FWB Antrag in der Stadtvertretung zur Anschaffung von iPads für Schüler/innen

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit mittlerweile einem Jahr hält uns die Corona-Pandemie fest im Griff. Während dieser Zeit ist uns (als FWB) bewusst geworden, wie leistungsfähig Deutschland ist, Stichwort Kurzarbeitergeld, die Hilfen für Betriebe und Unternehmen; aber diese Krise zeigt uns auch sehr deutlich, auf welchen Themengebieten wir Schwächen bzw. Defizite haben und wir uns dringend verbessern müssen. Eines dieser Themenfelder ist die Digitalisierung, in Behörden und auch in Bereich der...

…mehr  

Die FWB

Am 27. Januar 1966 haben 19 Barmstedter Bürger die Freie Wählergemeinschaft Barmstedt (FWB) gegründet. Zehn Kandidaten traten damals zur Kommunalwahl an. Sie erreichten auf Anhieb einen Stimmenanteil von unerwarteten 32,1%. Hauptziel der FWB war damals die Errichtung einer Sporthalle in Barmstedt. Das Ziel wurde erreicht! Trotzdem bestand die FWB, für viele überraschend, auch danach noch weiter. Bei jeder Kommunalwahl trat die FWB mit einer starken Mannschaft an und erreichte zunächst immer um 20% der Stimmen mit mindestens 4 Sitzen im Stadtparlament. Seit der Wahl 1982 wuchs der Stimmenanteil der FWB ständig und erreichte 2003 die Rekordmarke von 35,9%. 2008 wurden mit 29,65% der Stimmen, sagenhafte neun (von 10 möglichen) Direktmandate gewonnen. Diese guten Ergebnisse konnten 2013 mit 24,5 % ( = 5 Stadtvertreter ) nicht gehalten werden. Die FWB stellte von 1990 bis Mai 2007 mit Uwe Nienstedt, von Mai 2007 bis September 2010 mit Wilfried Quell und von September 2010 bis Juni 2018 mit Christian Kahns den Bürgervorsteher, den höchsten Repräsentanten der Stadt.