Heiligen-Geist-Kirche Rantzauer Wassermühle
Logo

Klausurtagung 2017 in Brodten

Die Freie Wählergemeinschaft hat am 6. März ihre 2 tägige Klausurtagung an der Ostsee in Brodten im Theodor-Schwartz-Haus der AWO beendet und startet gut vorbereitet ins Sitzungsjahr.

Ausführlich diskutiert wurden durch die 16 Teilnehmer der erweiterten Fraktion mögliche neue Informations- und Beteiligungswege, um Barmstedter Bürger an den politischen und städtischen Entwicklungen teilhaben zu lassen. "Die FWB setzt sich daher für das Erscheinen eines städtischen Barmstedt -Newsletters ein." So werden interessierte Bürger auch außerhalb der Ausschusssitzungen oder Stadtvertretungen durch das Newsletter-Abo über anstehende Themen und das Geschehen in Barmstedt kostenlos informiert. Möglicherweise ergibt sich daraus ein Interesse an der politischen Mitarbeit bei einer Barmstedter Partei oder Wählergemeinschaft.

Die Entwicklung der Baugebiete durch die Stadt, verbunden mit der Umsetzung des Grundsatzbeschlusses,Gebäudemanagement im Bestand, Fördermöglichkeiten für die anstehende Sanierung des  Gebäudeensemble aus der Schlossinsel, die Anforderungen an die Kitas sowie kurzfristige Maßnahmen zum städtischen Baumschutz waren weitere, tiefgreifende Diskussionsthemen mit dem Ziel, praktikable Lösungen zu finden.

Die Erhöhung von 6 auf 12 Wahlkreise bei der nächsten Kommunalwahl im Mai nächsten Jahres ist auch eine Herausforderung für die FWB."Auch wir bieten aktiven Bürgern die Mitarbeit in der FWB-Fraktion, in den Arbeitsgruppen und Ausschüssen an . " Wir sind offen für interessierte Junge und Ältere die Zeit und Lust haben, sich mit einzubringen. "Wer macht mit?"

Klausurtagung 2017 in Brodten